Raurisertal

Das „Goldene Zeitalter“ von Rauris
Rauris ist eine Siedlung in den Alpen, 950 m hoch über dem Meeresspiegel und hat ca. 3000 Einwohner. Das ca. 30 km lange Rauriser Tal war im Mittelalter eine Raststation auf den Handelswegen zwischen Mitteleuropa und den italienischen Provinzen.
In der Umgebung waren reiche Goldfundorte vom 14. bis 19. Jahrhundert tätig. Über die Glanzperiode der Siedlung zeugen auch die zeitgenössischen Steinhäuser und die für die Touristen gebauten Goldwaschplätze.

Freizeit in Rauris
Das Rauriser Tal ist rund um von über 3000 m hohen Bergspitzen umgeben, so ist es kein Wunder, dass es zum Paradies der Sommer- und Wintersportarten und der Wanderer geworden ist. Vom Hotel Sonnhof aus kannst Du zu der ca. 30 km langen Skipiste in Rauris kommen, und im Sommer kann st Du von den zahlreichen Spazier-, Wander- und Fahrradwegen wählen. Den viel besuchten Gipfel, den Bernkogel (2.325 m) kann man nach 4-5 Stunden erreichen. Mit Hilfe unseres Tourenführers kannst Du sogar den Gipfel von Hohem Sonnblick (3.106 m) erreichen, um das höchstliegende meteorologische Observatorium von Europa besichtigen zu können!

Daneben kannst Du vom Nordic Walking bis zum Reiten und zu anderen extremen Sportarten auch viele andere Tätigkeiten sowohl im Sommer als auchim Winter erproben.

Du kannst die erfahrenen, um gründliche Ortskenntnis verfügendenTourenführerSkilehrer des Hotel Sonnhofs um Routenplanung oder Begleitung bitten.